Indikationen für Akupunktur

 

Neurologische Erkrankungen:

Kopfschmerzen, Migräne, Lähmungen, Trigeminusneuralgie, Ischialgien, Schwindel, etc.

Orthopädische Erkrankungen:

Nacken-/ Schulter-/ Rückenschmerzen, Tennis-/Golferarm, Rheuma, Arthrose, etc.

Innere Erkrankungen:

Herzbeschwerden, Asthma, Magen-Darmerkrankungen, Durchblutungsstörung, etc.

Erkrankungen der Sinnesorgane:

Allergien, Nasennebenhöhlenentzündungen,Tinnitus, Heiserkeit, Bindehautentzündungen, Nachtblindheit, trockene oder rote Augen, etc. 

Gynäkologie und Andrologie:

Menstruationsstörungen, Wechseljahrebeschwerden, Schwangerschaftsbeschwerden, Geburtserleichterung, Postnatale Probleme, Zystitis, Harnprobleme, Sexualstörungen, Prostatabeschwerden, etc.

Psychische und psychosomatische Beschwerden:

Depression, Erschöpfung, Burnout, chronische Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Mangel an Lebensfreude, Ängste, Essstörungen, Suchtprobleme, etc.

Die Akupunktur wird zu einem grossen Teil von der Zusatzversicherung übernommen. Die Leistungen sind jedoch unterschiedlich. Ich empfehle Ihnen daher, sich direkt bei Ihrer Versicherung zu erkundigen.